Nun ist Leila schon 300 Tage bei uns, in ihrem neuem zu Hause, wie hat sie sich entwickelt.

Der angeblich männerfeindliche Hund ist ganz vernarrt in mich und wenn wir zusammen mit dem Ball spielen und toben darf ich sogar ihre Zunge rausziehen (vorsichtig natürlich) und als ich dann mal dabei quietsche schaut Leila ganz erschrocken.

Ihr macht es anscheinend Spaß so mit mir zu spielen da sie immer wieder kommt.

Kinder und einige Typen von Mensch (z.B. Shirt mit Kapuze) mag Leila nach wie vor nicht, da ist es dann besser sie kurz an der Leine zu fassen.
Wer weiß was sie mit denen so erlebt hat!

Haustürklingel: Egal welcher Ton und welche Lautstärke eingestellt ist, Leila geht hoch wie eine Rakete.
Wenn es stimmt was dem Tierheim gesagt wurde war sie ja lange alleine in einem Haus.
Meine Vermutung ist dass sie dann von Kindern mit Klingelei geärgert wurde

Besuch bei uns: Die ersten male bekommt Leila einen Maulkorb an da sie Fremde nach wie vor nicht mag nach 3-4 Besuchen ist das dann in Ordnung.

Tagesablauf: Nach dem aufstehen wird erst einmal freudig die Hand gewaschen die da eben gestreichelt hatte, doch danach kommt gleich das wichtigste Highligt des Morgens — das Frühstück, danach mag sie es dann ein bischen ruhiger.
Der nächste sehr wichtige Punkt ist dann um 17 Uhr wenn es heisst „Leila, sollen wir Gassi gehen“ dann ist ein ruhiger Hund aufgeregt und springt an einem hoch.

Danach kommt dann der absolute Höhepunkt des Abends, das Abendessen :D
Den Abwasch ihrer Schüssel übernimmt Leila selbst, da sie diesen penibel von innen und außen sauberleckt.

Mit vollem Magen ist sie dann bester Laune und fordert einen auf mit ihr und ihrem Ball zu spielen.

Ab ca. 21:30 Uhr verschwindet sie im Schlafzimmer, rückt Ihren Bettbezug eventuell noch zurecht und schläft dann neben meinem Bett ein.

Fazit: Leila ist kein leichter Hund, es ist aber jammerschade das wir sie nicht schon als Welpen bei uns hatten.
Leila lernt sehr schnell und behindert sich selber leider teilweise durch ihre Vorlebenserfahrungen.
Missen möchten wir sie nicht mehr!!

Ich hatte ihr z.B. gleich beigebracht immer auf dem Bürgersteig zu laufen und das fordert sie nun ein, sollte man zu weit davon entfernt laufen.

Du hast das gesagt, jetzt behindere mich nicht dabei dies auch zu tun 8)